ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
+49 152 29540330 post@itplus-consulting.de

Mailings und Newsletter

Mit E-Mail-Marketing können Sie Ihre Kunden wirksam direkt und persönlich ansprechen. Online Marketing über E-Mails und Newsletter ist eine häufig genutzte Werbeform und gehört zu den Direktmarketing-Maßnahmen, die schon am längsten im Internet genutzt werden. Mit einer gut aufgesetzten Kampagne und regelmäßigen Newslettern können Sie kostengünstig eine große und zielgerichtete Kundengruppe erreichen. Damit Ihre Mail nicht im Spam-Ordner landet, ist es unbedingt notwendig, das Newsletter-Marketing sorgfältig zu planen und umzusetzen.

Bestimmen Sie das Ziel der Kampagne. Legen Sie fest, auf welchen Märkten Sie aktiv werden und in welchem Zeitraum die Kampagne stattfinden soll. Ihr Budgetplan richtet sich nach der Zielausrichtung.

Empfänger 

Grundvoraussetzung ist eine möglichst vollständige Adressdatenbank mit E-Mail-Empfängern und zusätzlichen Informationen, wie z.B. das Alter und das Geschlecht. Erstellen Sie eine Empfängerliste, die auf Ihre Zielgruppe zugeschnitten ist. Die Empfängerdaten sollten entsprechend segmentiert sein, damit Ihre Mailings besser ausgerichtet und personalisiert werden können. Richten Sie Ihre Werbung nur an die Personen, die sich auch potentiell dafür interessieren (Beispiel: Lippenstift nur an Frauen).

Ist Ihre Empfängerliste überschaubar, könnten Sie den Versand selber übernehmen. Zum Versand Ihres Mailings an eine umfangreiche Empfängerliste sollten Sie gegebenenfalls einen Dienstleister zur Hilfe nehmen. Alternativ kann auch ein Adresskauf von einem seriösen Anbieter in Erwägung gezogen werden.  

Form und Inhalt 

Erstellen Sie einen Ablaufplan für Ihre Kampagne und planen Sie hier auch die Vorbereitungszeit mit ein. Das inhaltliche Zusammenstellen, die grafische Gestaltung und ein Testlauf der Kampagne kosten Zeit. Auch die technische Umsetzung, beispielsweise mit einer Software-Lösung, sollte geplant sein. Welche Versandfrequenz und welcher Versandtag passen optimal zu Ihrer Zielgruppe? Testen Sie dies genau aus. Versetzen Sie sich in die Empfänger Ihrer Mail.

Haben Sie wirklich etwas zu sagen, das heißt, bieten Sie Ihren Lesern tatsächlich interessante Inhalte mit dem Mailing? Eine E-Mail-Kampagne lebt von dem Inhalt, den Sie Ihren Kunden präsentieren. Achten Sie auf eine seriöse Absender-Adresse und gestalten Sie die Betreffzeile so, dass sie zum Öffnen des Mails einlädt. Wählen Sie die persönliche Ansprache, weil Sie dadurch eine höhere Aufmerksamkeit erzeugen. Entscheiden Sie je nach Zielgruppe, ob Sie  das „Du“ oder das „Sie“ wählen.

Achten Sie auf kurze und prägnante Formulierungen, übersichtliche Angebote und aussagekräftige Bilder. Nichts ist langweiliger als lange Texte lesen zu müssen. Setzen Sie also Ihre wichtigste Information an den Anfang um versehen Sie den Text mit einer Handlungsaufforderung (Call to Action) oder einem Link. Weiterhin können Sie die Anmeldequote für Ihren Newsletter erhöhen, indem Sie beispielsweise einen Gutschein für jede Neuanmeldung anbieten (Beispiel: 5,00 Euro geschenkt für Newsletter-Abonnenten).

Rechtliches

Grundsätzlich müssen Sie alle Anforderungen an den Datenschutz erfüllen. Bieten Sie den Interessenten Ihres Newsletters das Double-Opt-In-Verfahren, bei dem sich der entsprechende Nutzer für das Mailing verifizieren muss. Denken Sie auch an das gesetzlich vorgeschriebene Impressum bei geschäftlichen E-Mails. Sicherheit und Vertrauen werden mit dem Hinweis geboten, dass man sich jederzeit und ohne Hindernisse wieder aus Ihrem Mail-Verteiler abmelden kann. Die Abmeldefunktion findet sich gewöhnlich am Ende der E-Mail.  

Erfolgskontrolle

Messen Sie wichtige Kennzahlen (Öffnungsrate, Klickrate, Bouncerate, Abmelderate) Ihrer E-Mail-Kampagne, nutzen Sie A/B-Tests und passen Sie Ihre Erkenntnisse in weiteren Mailings dahingehend an.

Wir helfen gerne!

Ich berate Sie und übernehme Ihre E-Mail-Kampagne. Ich erarbeite eine Strategie und setze diese für Sie um! Gerne übernehme ich auch nur Einzelkomponenten Ihrer Kampagne, beispielsweise das Texten des Inhalts.